Newsletter – neue Petition

Newsletter vom 29.05.2015:

Liebe Eltern,

ein Dortmunder Vater hat heute eine Petition gestartet mit einem Appell an die ErzieherInnen, ihre Gewerkschaft zu konstruktiven Verhandlungen aufzufordern.

Eine Petition einer Mutter aus München hat innerhalb von wenigen Tagen 50.000 Stimmen erhalten und wurde gestern persönlich Herrn Böhle und Herrn Hoffmann von der VKA übergeben!

Hier der link zur Petition des Dortmunder Vaters: Petition

Weitere newsletter folgen.
Euer Stadtelternrat Dortmund

Newsletter – Demo am 03. Juni 2015

Newsletter vom 29.05.2015

Liebe Eltern,
Die VKA hat gestern ver.di zu einem weiteren Verhandlungsgespräch für kommenden Dienstag eingeladen. Ver.di hat daraufhin den Montag als nächsten Verhandlungstag vorgeschlagen. Um keine Zeit zu verlieren und um so schnell wie möglich zu einem annehmbaren Ergebnis zu kommen.Wir haben heute eine weitere Demo bei der Polizei angemeldet, für:

Mittwoch 03. Juni 2015 auf dem Friedensplatz. Beginn 15.30 Uhr.

Wir werden dann von dort aus zum ver.di Bezirksbüro Dortmund am Königswall laufen.

Mit unserem lautstarken Protest können wir dann beiden Streitparteien zurufen, was aus Sicht der Eltern und Kinder das einzig annehmbare Ergebnis sein kann. Nämlich ein sofortiges Ende des Streiks!

Am Mittwoch nachmittag ab 16.00 Uhr tagt im Rathaus auch der Ausschuss Kinder, Jugend und Familie. Somit sind von den Parteien und Ratsmitgliedern die Menschen vor Ort, die sich zuständig sehen und verantwortlich fühlen für die Belange der Kinder und Familien in dieser Stadt.

Auch die Dortmunder Volksvertreter sollen uns hören und von den unzumutbaren Belastungen der Eltern und Kinder erfahren.

Daher ist es sehr wichtig, dass möglichst viele Eltern und Kinder teilnehmen. Leitet diesen newsletter also weiter, sprecht andere Eltern, Freunde und Familienangehörige direkt an und appelliert an ihre Bereitschaft, euch und alle anderen Leidtragenden zu unterstützen.

Wir werden wieder vorab die Medien über die Demo informieren. Während der Demo wäre es sehr wichtig, dass möglichst viele Eltern sich auch als Interviewpartner zur Verfügung stellen und von ihrem gegenwärtigen Alltag berichten. Von all dem Stress bei ihnen und bei ihren Kindern. Damit darüber viel berichtet wird.

Darüber hinaus brauchen wir auch eure Unterstützung als Ordner. Für je 50 Teilnehmer muss ein Ordner gestellt werden. Bei der Demo am 11. Mai waren wir ca. 100 Eltern und 70 Kinder. Da reichten vier Ordner. Wir hoffen, dass wir diesmal mehr Protestierende werden, daher brauchen wir euch!

Ordnerbinden bekommt ihr von uns. Meldet euch am besten vorab per email. Von einigen Eltern haben wir ja bereits in den letzten Tagen Unterstützung per mail angeboten bekommen.

Was am 11. Mai übrigens sehr gut geklappt hat war die Lautstärke: Tröten, Pfeifen und Ratschen! Bringt mit was ihr habt! Und natürlich Transparente und Schilder.

Euer Stadtelternrat Dortmund

Erweiterung der Notplätze

Stadt Dortmund und ver.di verlängern die Notdienstvereinbarung für Kindertageseinrichtungen für die 23. Kalenderwoche (01.06- 05.06.15)

Liebe Eltern!

Die Notdienstvereinbarung konnte ab dem 01.06.2015 deutlich erweitert werden. So wird FABIDO ab dem 01.06.2015 710 Plätze in 15 Kitas stadtweit anbieten. In jedem Stadtbezirk wird es mindestens eine Not-Kita geben.

Die Platzvergabe erfolgt für die gesamte Woche, wobei bei entsprechendem Bedarf auch einzelne Tage belegt werden können. Die Eltern sind aufgefordert nur ihren absolut notwendigen Bedarf über die bekannten Rufnummern anzumelden, damit so möglichst viele Eltern berücksichtigt werden können. Aufgrund der zusätzlichen Plätze werden kurzfristig weitere Rufnummern für die Eltern freigeschaltet.

Außerdem werden die Eltern dringend gebeten sich zurückzumelden, sobald sie feststellen, dass sie ihre Reservierungen nicht mehr benötigen. Dafür wird den Eltern eine weitere neue Rufnummer, nur für die Absage, mitgeteilt. Wird ein Platz darüber hinaus bis 8:30 Uhr nicht in Anspruch genommen, so wird er an andere Eltern vergeben.

Unter folgenden Rufnummern können Sie uns erreichen:

Montag bis Donnerstag von 7.00 Uhr bis 15.00 Uhr und am Freitag von 7.00 bis 12.00 Uhr:

  • 0231 50-10311 Innenstadt West
  • 0231 50-10332 Hombruch
  • 0231 50-10313 Innenstadt-Nord
  • 0231 50-10315 Scharnhorst
  • 0231 50-10346 Brackel
  • 0231 50-10835 Aplerbeck
  • 0231 50-10324 Hörde
  • 0231 50-10345 Innenstadt-Ost
  • 0231 50-10838 Lütgendortmund
  • 0231 50-10330 Huckarde
  • 0231 50-10839 Mengede
  • 0231 50-10339 Eving

Bei der Platzvergabe werden weiterhin berufstätige Alleinerziehende und Eltern, die beide berufstätig sind, priorisiert berücksichtigt. Studium und Ausbildung sind dabei der Berufstätigkeit gleichgestellt. Alle Notdiensteinrichtungen werden von 7:30 bis 16:30 die Betreuung, inklusive Mittagsverpflegung, sicherstellen.

Die Platzvergabe erfolgt ab dem 28.05.15.

Kopie der Email des SER an Ver.di (Herr Stenmetz) auf die Reaktion von Ver.di den Streik trotz Angebot des VKA weiteführen zu wollen

Hallo Herr Steinmetz,

auf der letzten Elternversammlung haben Sie versprochen, dass der Erzwingungsstreik ausgesetzt wird, sobald ein Angebot der VKA vorliegt. Nun teilen Sie mit, dass Sie das Angebot von heute als nicht annehmbar betrachten sondern solange streiken wollen bis das endgültige Ergebnis vorhanden ist und nicht nur ein Zwischenergebnis.

Herr Steinmetz, wir appellieren an Sie, sich an ihr Wort zu halten und den Streik zumindest zu unterbrechen. Die Eltern und Kinder brauchen wieder Normalität, die Belastungen werden immer unerträglicher, die Verzweiflung immer größer, die Stimmung bei den Eltern kippt immer mehr gegen die Erzieherinnen.

Und wenn ver.di es wirklich ernst meint mit den Verlautbarungen von Bsisrke: “Wir wollen so rasch wie möglich gemeinsam nach einer Lösung suchen, wie wir in der Frage der Aufwertung der Sozial- und Erziehungsberufe zu einem annehmbaren Ergebnis kommen können” Warum laden Sie dann nicht schon für Freitag oder Samstag ein? Warum dann noch drei Tage warten?
So wirkt das nur als ein unsympathisches Profilierungsgehabe.

Stadtelternrat für Kindertageseinrichtungen in Dortmund

Internetseiten der Streikparteien

Liebe Eltern,

um euch eine Meinung zu bilden, solltet ihr euch auf den folgenden Internetseiten der Streikparteien umsehen…

verdi.de
vka.de

Zur Zeit berät der Stadtelternrat über weitere Aktionen, Infos folgen

Rückgabe von Notplätzen

Liebe Eltern,

der Stadtelternrat wurde darüber informiert, das 25 Prozent der vergebenen Notplätze nicht genutzt wurden.
Solltet ihr widererwarten einen Notplatz nicht brauchen, meldet dies bitte auch an die entsprechende Telefonnummer der Fabido zurück, so können diese neu vergeben werden. Die Notplätze sind arg begrenzt, wie ihr wisst.
Außerdem bekommt ihr wahrscheinlich auch für nicht genutzte Notpätze keine Gebühren zurückerstattet

Leitet diese Email bitte auch weiter

Stadtelternrat für Kindertageseinrichtungen in Dortmund