DORTBUNT 2018……..Wir sind dabei

Es ist soweit..DORTBUNT 2018 startet.

“Aktive Eltern für Starke Kinder “

Auch der JAEB Dortmund wird am Sonntag auf dem Stadtfest vertreten sein.
Ihr findet uns am Pylon bei der Reinoldi Kirche. Im und am Zelt das dort aufgebaut ist, möchten wir mit Euch zusammen den Tag genießen.

Für Eure Kinder wird es einiges zu Malen und Basteln geben. Ballons und Spiele stehen ebenfalls bereit.

Als Highlight verlosen wir 5 Bobbycars, die Ihr für Eure Kita gewinnen könnt.

Also kommt vorbei und versucht Euer Glück.

Weitere Informationen und Veranstaltungen findet Ihr hier:

 

 

 

Giffey kündigt Kita-Qualitätsgesetz an

Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) will noch in diesem Jahr ein Gesetz zur Qualität der Kindertagesstätten und der Kindertagespflege in die parlamentarische Beratung einbringen. Dies kündigte Giffey am Mittwoch vor dem Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend an.

Ziel des Gesetzes sei es, bundesweit gültige Qualitätskriterien für die Kinderbetreuung festzulegen und die Gebühren für Kitas zu senken. Gemeinsam mit den Ländern habe man sich auf verschiedene Instrumente, etwa beim Betreuungsschlüssel, geeinigt, führte die Ministerin aus. Giffey informierte den Ausschuss über ihre Vorhaben für 2018 und stellte sich den Nachfragen der Abgeordneten.
Vorbereitet werden soll in diesem Jahr auch die Verankerung auf Ganztagsbetreuung von Kindern im Grundschulalter im Achten Buch Sozialgesetzbuch. Dieses Gesetzesvorhaben werde allerdings noch etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen, sagte Giffey. In die Ressortabstimmung zwischen den zuständigen Ministerien soll zudem die geplante Erhöhung des Kinderzuschlags gehen. Es sei ein “Fehlanreiz”, wenn der Kinderzuschlag gänzlich entfalle, wenn eine Mutter sich entschließe, etwas mehr zu arbeiten und zu verdienen, sagte Giffey. Diese “harte Abbruchkante” soll durch ein stufenweises Abschmelzen des Kinderzuschlages ersetzt werden, kündigte sie an.
Ministerin Giffey kündigte an, die sozialen Berufe in Deutschland aufwerten zu wollen. In Zusammenarbeit mit dem Arbeitsministerium werde man deshalb ein Gesetz auf den Weg bringen, um die Ausbildung, die Arbeitsbedingungen und die Bezahlung im Pflegebereich zu verbessern. Geplant sei eine kostenfreie Ausbildung beziehungsweise Umschulung zur Pflegekraft.
Die Familienministerin will zudem verstärkt gegen Mobbing von Kindern und Jugendlichen an Schulen vorgehen. Mit Beginn des neuen Schuljahres würden deshalb 170 “Anti-Mobbing-Profis” an die betroffenen Schulen entsandt, um entsprechende Workshops zu veranstalten und zu beraten. Dafür würden in diesem Jahr rund 20 Millionen Euro zur Verfügung gestellt, sagte Giffey. Fortgesetzt werden soll auch das Bundesprogramm “Demokratie leben!”. Dieses war ursprünglich bis 2019 begrenzt gewesen. Fortgesetzt und ausgebaut werden soll zudem das Bundesprogramm “Menschen stärken Menschen”, das Patenschaften zu Flüchtlingen vermittelt und unterstützt. Zukünftig sollen auch prinzipiell benachteiligte Menschen in dieses Programm einbezogen werden. Giffey kündigte zudem ein Aktionsprogramm gegen Gewalt gegen Frauen an. Zu diesem Zweck werde noch in diesem Jahr ein Runder Tisch eingerichtet. (hib)

 

https://bildungsklick.de/fruehe-bildung/detail/giffey-kuendigt-kita-qualitaetsgesetz-an/

 

Warnstreik geht in die nächste Runde

Am Dienstag den 10.4. wird wieder gestreikt. Es sind die städtischen Kitas ( FABIDO ),  Bus und Bahn Linien betroffen. Und weitere öffentliche Einrichtungen.

Ob es eine Notbetreuung geben wird, erfragt Ihr bitte in Eurer Kita.

Wenn es weitere Informationen geben sollte, werden wir sie Zeitnah bekannt geben.

 

WARNSTREIK in den FABIDO KiTa´s am 20.3.2018

Es ist nun endlich Offiziell.

Am Dienstag den 20.3. wird in Dortmund gestreikt. Die FABIDO Kindergärten bleiben geschlossen. Es wird KEINE Notbetreuung geben.

Welche FABIDO Kindergärten betroffen sind, erfahrt Ihr in Euren Kindergärten.

 

BASAR

Rund um das Kind

Ihr habt Euren Kleiderschrank aufgeräumt und zu viele Dinge entdeckt die den Kindern nicht mehr passen?

Oder Ihr sucht gut erhaltenes für eure Kinder?

Konstituierende Sitzung des LEB NRW vom 13.01.2018

In seiner konstituierenden Sitzung am 13.01.2018 im Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration in Düsseldorf hat der neu gewählte LEB die Weichen für seine zukünftige Arbeit gestellt.

14 der 15 gewählten LEB-Mitglieder feilten konstruktiv an den Strukturen des Gremiums und seiner Ausrichtung.

Bei den Wahlen zum Vorstand und stellvertretendem Vorstand wurde die neue Besetzung gewählt.

Mit Victoria Grenz (Bochum), Kjell Riepe (Kempen) und Attila Gümüs (Köln) als Vorsitzende, sowie Matthias Neufeld (Essen), Katja Wegner-Hens (Geilenkirchen) und Nicole Belchhaus (Dortmund) als stellvertretende Vorsitzende, wurde eine hoch motivierte Spitze gewählt.

1.Reihe von links:
Katja Wegner-Hens, Nicole Krause, Laura Peloso, Victoria Grenz, Nicole Belchhaus, Suzanne Schwirian
2.Reihe von links:
Tobias Ehmann, Susanne Punsmann, Michail Knaul, Ronny Siegel, Kjell Riepe, Matthias Neufeld, Attila Gümüs, Michael Hagenkamp